Liebe SchülerInnen,

Liebe LehrerInnen,

Liebe Theaterschaffende,

Liebes Publikum,

 

Mit dem TUSCH Arbeitsfestival  am 8 Juni  im Boulderhaus Darmstadt  haben wir zusammen mit:

der Alice Eleoenoren Schule ( Abteilung Heilerziehungspflege) , der Bertolt Brecht Schule, der Bernhard Adelung Schule ,der Ernst Elias Niebergall Schule , der Wichernschule und dem Staatstheater Darmstadt, Theaterlabor INC., Theater Lakritz, Theatermacher e.V. und Theater 3D das diesjährige TUSCH Jahr beendet. Wir freuen uns sehr über die große Publikumsresonanz zu diesem Event. Den Presseartikel finden Sie hier....

 

Sollten Sie Fragen zu TUSCH haben können Sie sich natürlich per Mail jederzeit an mich wenden,

 

Nadja Soukup

(Projektleitung TUSCH Darmstadt)

Das TUSCH Spektakel 2017 ein "Arbeitsfestival im Boulderhaus"

Partnerschulen für den nächsten TUSCH Zyklus 2017/18 und 2018/19 gesucht

Im Schuljahr 2017/18 starten wir mit neuen zweijährigen Schulpartnerschaften. Den Startpunkt wird das Auftaktfestival mit der feierlichen Unterzeichnung der Verträge im September im Theater Moller Haus bilden.

 

Was leistet TUSCH Darmstadt?

 

Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, LehrerInnen und Theaterschaffende erprobten in diesem Prozess Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, um unterschiedliche Vorstellungen des Zusammenlebens künstlerisch zu verhandeln. 

 

  1. Das Auftaktfestival: Dabei lernen die SchülerInnen die künstlerische Handschrift des Theaters bei einem Besuch einer Vorstellung des Auftaktfestivals kennen. 
  2. Das Kernprojekt: In diesem erarbeiten die Schülerinnen mit den Theaterschaffenden eine kleine Inszenierung zu einem von TUSCH vorgegebenen gemeinsamen Thema. Dieses umfasst 55UE und kann entweder in Form von Projekttagen, Projektwochen oder Blockstunden stattfinden. 
  3. Die Fortbildung für Theaterschaffende und PädagogInnen: TUSCH Darmstadt lädt pro Schuljahr für eine zweitägige Fortbildung in modernen Theaterformen Theaterschaffende aus anderen Städten ein. So ist ein Arbeiten auf Augenhöhe und ein Austausch zwischen allen Schulen garantiert. 
  4. Der TUSCH Zwischenstopp: Im März treffen sich alle Beteiligten und spielen in altersübergreifenden Workshops miteinander Theater. 
  5. Das TUSCH Spektakel: Die erarbeiteten Kernprojekte werden auf der Bühne des Theaters Moller Haus und in den Kammerspielen des Staatstheaters einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

 

Der rezeptive und produktive künstlerische Austausch und die gemeinsamen kreativen Prozesse befördern die aktive Partizipation der SchülerInnen und setzen zugleich Impulse in den Theatereinrichtungen. Dabei ist es uns besonders wichtig das Theaterschaffende und Pädagoginnen „auf Augenhöhe“ miteinander arbeiten und der Austausch gewährleistet ist. Folgende Theater stehen für die Partnerschaften 2017 - 2019  als Partner zur Verfügung:

 

Staatstheater Darmstadt, Theater 3D, Theaterlabor INC, Theater Transit, Theatermacher e.V. und Theater Lakritz.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das TUSCH-Büro. 

 

Gerne begleiten wir Sie durch den Prozess.